Kontakt  |  

Sitemap  |  

AGB + Impressum  |  

Einsatzorte  |  

Cookies & Datenschutz  |  

Sie sind hier: 

>> Hundelexikon A- Z  >> Hundelexikon A-H  >> A - Angst 

Angst bei Hunden

Angst kann viele Ursachen haben. Viele Hunde haben Angst vor plötzlich auftretenden lauten Geräuschen wie z. B. Schüsse, Feuerwerk oder Gewitter. Oft sind es aber die Halter, die in der Vergangenheit falsch reagiert haben und unsicheres Hundeverhalten durch unbewusste Verstärkung zu Angst werden ließen. Nämlich dadurch, dass der Mensch seinen Hund beruhigen wollte, mit ihm spricht, ihn streichelt und lobt und somit ungewollt in dessen Angstreaktion bestärkt. Der Hund hat dadurch „gelernt“, dass es in solchen Situationen „richtig ist“, Angst zu haben.

Aber auch die Angst vorm Autofahren oder die Angst vor Kindern, bestimmten Gegenständen, Uniformträgern oder alkoholisierten Menschen ist bei unseren Vierbeiner sehr verbreitet. Oft gehen Ängsten dieser Arten negative Erfahrungen voraus, die den Hund gelehrt haben, die auslösende Situation oder Person zu fürchten.

Ausbleibende oder unzulängliche Erfahrungen und Begegnungen mit anderen seiner Art und mit unterschiedlichen Menschen, Gegenständen und Situationen im Welpenalter, genauer gesagt in der wichtigsten Lernzeit des Hundes, der Prägungs- und Sozialisierungsphase, führen oft zu angstbedingten Problemen. Vor allem aber wilde oder ausschließlich im Zwinger gehaltene Hunde leiden unter der fehlenden Sozialisierung und der mangelhaften Gewöhnung an alltägliche Situationen in der Welt der Zweibeiner.

Letztlich deuten viele Hundehalter ein Fehlverhalten des Hundes als Angstreaktion und reagieren dann fälschlicherweise mit Ärger und Bestrafung, was aber die Angst des Hundes weiter verstärkt, anstatt sie abzubauen.

Wenn Sie also das Verhalten Ihres Hundes nicht eindeutig verstehen können, dann sollten Sie das „Fehlverhalten“ zunächst ignorieren und schnellstmöglich fachkundige Hilfe suchen, um die Angst nicht weiter zu verstärken.




Copyright 2009 - 2014 - hundeverhalten.es - Alle Rechte vorbehalten.